Monat 8

Hei!

Diesen Beitrag schreibe ich mal wieder nicht von zuhause aus. Gerade nutze ich zusammen mit meiner Anna aus Lillehammer unsere Osterferien und erkunde das südliche Südnorwegen. In diesem Moment sitzen wir im Zug aus Kristiansand Richtung Stavanger.
Aber zurück zum Thema. Vor acht Monaten stieg ein großes, aufgeregtes Mädchen in Trondheim aus dem Flugzeug und fühlte sich leicht überwältigt von all dem Tollen und Neuen, das sie erlebte. Und jetzt, acht Monate später, fühle ich mich schon fast wie zuhause in Norwegen und kann mir kaum vorstellen, dass es in ca 80 Tagen schon wieder nach Hause nach Deutschland geht.
Aber was ist eigentlich diesen Monat so passiert?

Gefühlslage:
Mir geht’s super. Gerade jetzt, im Urlaub, habe ich so richtig Spaß. Auf zuhause freue ich mich immer noch, aber da das Wintertief vorbei zu sein scheint und der Frühling langsam aber sicher auch Trondheim erreicht, steigt die Stimmung. Ich bin auch viel mehr draußen und genieße das gute Wetter (oder auch mal schlechtes).

Erlebnisse:
Wirklich viel ist mal wieder nicht passiert. Ich hatte äußerst viel Spaß mit meinen albernen Gastkindern, war auf der Fridays For Future Demo in Trondheim, was ziemlich cool war. Ich glaube, ich habe noch nie so viele Leute in der Innenstadt gesehen. Laut der örtlichen Naturschutzorganisation Natur og Ungdom waren es über 4000 junge Leute.
Dann war ich ausreiten, was für mich ja immer noch etwas Besonderes ist, weil ich nicht alleine mit dem Pony ins Gelände gehe, weil ich die Wege nicht kenne und wahrscheinlich mitten auf einer Skiloipe enden würde.
An einem Wochenende bin ich mit Coco Trikk, also Tram, gefahren. In Trondheim gibt es eine Linie, die von der Innenstadt hoch bis Lian fährt, wo wir dann einmal um den Liansee gelaufen sind und sehr viel Spaß hatten, unter anderem, weil ich andauernd fast ausgerutscht bin.
Und zum Abschluss diesen Monats ging’s natürlich mit Anna nach Oslo und Kristiansand. Dazu gibt’s dann aber mehr im nächsten Beitrag. Aber eins kann ich schon verraten: Wir haben uns ein bisschen in Kristiansand verliebt.

Was ich vermisse:
Hmmm. Diesen Monat hätte ich gerne Erdbeeren und Vanillepudding gehabt, aber das haben die in Deutschland ja auch noch nicht. Ansonsten gewöhne ich mich an das, was ich hier habe oder eben nicht habe. Nur, dass sie mein Deo aus dem Sortiment genommen habe, finde ich nicht ok.
Jetzt im Urlaub vermissen wir manchmal die Auswahl der deutschen Supermärkte. In Norwegen hat halt jeder Supermarkt das gleiche und meistens auch nur ein oder zwei verschiedene Produkte (z.B. Käse) zur Auswahl.

Norwegisch:
Der Norwegischkurs hat mein Selbstbewusstsein sehr gestärkt und ich weigere mich jetzt, mit Norwegern Englisch zu reden. In Kristiansand habe ich so ein Problem mit unserem Abfluss auf Norwegisch geklärt und bin super stolz auf mich, nicht nur, weil die Kristiansander echt anders sprechen als die Trønder.
Ansonsten mischt sich Norwegisch langsam aber sicher ins Deutsche und Englische ein. Ups. Wörter wie „faktisch“ oder „akkurat“ habe ich vorher nie benutzt. Und jetzt kann ich nicht damit aufhören.

Was ich gelernt habe:
Ich habe vor allem Norwegisch gelernt. Und gelernt, über meinen Schatten zu springen und zu reden und zu reden und zu reden.
Und das war es auch eigentlich schon. Ich kenne mich jetzt schon aus und neue Situationen passieren nicht mehr so häufig. Außer, der Abfluss in der Ferienwohnung verstopft und man muss fast einen „Rørlegger“ rufen, damit der das repariert. Dazu aber nächstes Mal mehr.

Jetzt sind wir auch schon fast in Stavanger und werden das schöne Wetter dort genießen (immerhin sind bis 18 Grad und Sonne angesagt. Das ist ja schon fast Sommer).

Ha det!
Hannah (und einen lieben Gruß von Anna gibt’s dieses Mal auch noch dazu)

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s